Breakfast Food

Baked Oatmeal

Haferbrei aus dem Ofen

Scroll down for english recipe!

In den folgenden Sätzen werden sich vor allem die Studenten unter uns angesprochen fühlen.
Es ist gerade mal erst mitte des Monats und der Kontostand sieht so aus, als wäre der 30. Wäre das nicht schon schlimm genug, ist diese gemeine Schlummer Taste beim Wecker auch noch euer bester Freund.

Wir wissen aber alle, wie wichtig das tägliche Frühstück doch ist. Es gibt uns Energie. Energie, die wir für den ganzen Tag benötigen.
Also was tun, wenn einer der von den 2 oben genannten Punkten zutrifft? Oder im schlimmsten Falle sogar beide? Hungern? Nein, nein, nein. Definitiv nicht! Die perfekte Mahlzeit in diesem Falle ist das sogenannte gebackene Oatmeal.
Das gute daran: dafür müsst ihr im Prinzip nicht einmal kochen können. Mehr zum baked oatmeal Rezept aber, wie immer, am Ende des Textes, samt ausführlicher Anleitung natürlich.

Aber wieso eignet sich diese baked oatmeal als ein low-cost und time flexible Frühstück? Eigentlich ziemlich einfach mit 2 Punkten erklärbar: Erstens braucht ihr, meine lieben Leser und Leserinnen, die Haferflocken nur einrühren, sie in den Ofen schieben und könnt dann für die nächsten 15-20 Minuten  wichtigere Dinge erledigen – sei es waschen, duschen, oder auch noch mal einen Lernstoff ins Gehirn saugen.
Und dann, als zweiter Punkt, der Preis. Beim Discounter kostet eine Packung Haferflocken (ich bevorzuge die feinen, da die wesentlich leichter zum Kochen gehen) gerade einmal 50c pro 500g. Wenn ihr eine Portion à 50 g habt, kostet es euch 5 c. Habt ihr eine Portion à 100 g, dann 10 c. Wenn das also teuer sein soll, dann weiß ich auch nicht. Aber das war auch wieder genug Mathematikunterricht für diesen Blogpost.

Wenn euch die bisherigen Argumente nicht überzeugen konnten, dann habe ich noch ein Ass in meinem Ärmel: Der Geschmack! Nicht nur die ganze Küche riecht vorzüglich, sondern ein baked oatmeal schmeckt auch wahnsinnig lecker. Aber überzeugt euch selbst und teilt gerne eure Erfahrungen mit mir in den Kommentaren!

Haferbrei aus dem Ofen

Rezept

Zutaten für 1 Portion:

  • 60 g feine Haferflocken
  • 150 – 175 ml (Soja)Milch
  • 1 EL Chiasamen
  • 2 EL Vanillexucker
  • 1 EL Macapulver (alternativ Zimt)
  • 1/2 Banane
  • 100 g Kokosjoghurt
  • 1 Handvoll Mandeln

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen
  2. In einer Schüssel die Haferflocken, Chiasamen und Vanillexucker vermengen. Anschließend mit Sojamilch übergiesen
  3. Das ganze in einer ofenfesten Form für 5 Minuten backen
  4. Währenddessen die Banane in Scheiben schneiden
  5. Nach den 5 Minuten das baked oatmeal rausgeben, mit Banane bedecken und weitere 10 Minuten backen.
  6. Rausgeben, mit gehackten Mandeln und Kokosjoghurt toppen und genießen. Mahlzeit!

Und vergesst nicht mich zu taggen, wenn ihr eines meiner Rezepte probiert! #valentinaballerinafood @valentinaballerina

Haferbrei aus dem Ofen

Recipe

Ingredients for 1 serving:

  • 60 g fine oats
  • 150 – 175 ml (soy) milk
  • 1 tbsp chia seeds
  • 2 tbsp vanilla sugar
  • 1 tbsp maca powder (or cinnamon)
  • 1/2 banana
  • 100 g coconut yoghurt
  • 1 handful almonds

How To:

  1. Preheat the oven to 180 degrees upper and lower heat
  2. In a bowl, mix the oats, chia seed, vanilla sugar and maca powder together. then add the soy milk to it
  3. Bake the oatmeal 5 minutes
  4. Meanwhile cut the bananas into fine slices
  5. After those 5 minutes, take the baked oatmeal out of the oven, add the banana slices on top and bake everything for another 10 minutes
  6. Take the oatmeal out of the oven, add some crushed almonds and coconut yoghurt and eat. Enjoy!

And don’t forget to tag me when trying one of my recipes! #valentinaballerinafood @valentinaballerina

Haferbrei aus dem Ofen

You Might Also Like

12 Comments

  • Reply
    Lupacchiotto
    16 März 2017 at 7:47

    Valentina your receipe are so tempting:) you are really a professional cook!

  • Reply
    Claude
    16 März 2017 at 8:27

    Muss ich mal versuchen !!! 🙂 bei mir kommen sie immer in die Mikrowelle haha, da muss man auch keinen Topf abwaschen – shameonme

    • Reply
      valentinaballerina
      16 März 2017 at 12:55

      hahahaha du fauli 😀 :D:D aber mach mal baked oatmeal, ist wirrrrklich lecker 🙂

  • Reply
    Sandra Slusna
    16 März 2017 at 20:34

    Das sieht einfach soooo mega lecker aus! Zwar fehlt die Zeit in der früh, aber vielleicht kann ich es Mal in den Ofen stecken und erst dann fertigmachen. Danke für das Rezept. <3 Hab sofort Lust darauf bekommen. 😉
    Sandra / http://shineoffashion.com

    • Reply
      valentinaballerina
      17 März 2017 at 15:21

      jaaa, das kannst du definitiv :)) Oder sonst einmal am wochenende :)))

  • Reply
    AnnaBelle
    16 März 2017 at 22:10

    haha, gut geschrieben!

    Endlich, Valentina goes Baked Oatmeal. Ich liebe es ja sehr. Mein Rezepte sind ein bisschen anders und daher freut es mich mal deine Interpretation zu lesen 😀

    • Reply
      valentinaballerina
      17 März 2017 at 15:21

      :)) Ja, ich finde das auch immer spannend – vor allem so basic rezepte bei verschiedensten menschen zu lesen 🙂 lernt man immer etwas dazu 🙂

  • Reply
    Wildy2000
    27 März 2017 at 9:39

    Klingt toll. 🙂 habt ihr gute Erfahrung mit Chia? Ich habe einen robusten Magen, aber chia mag er nur in sehr kleinen Mengen…

    • Reply
      valentinaballerina
      30 März 2017 at 9:44

      ich nehme chia oft zum haferbrei. und da nur einen löffel, also nehme ich nicht so viel. „nebenwirkungen“ hatte ich noch nie.

  • Reply
    Ashley Diana
    17 Mai 2017 at 11:49

    This looks sooooo tasty Valentina! Great idea adding cinnamon, that will be delicious! I am obsessed with your bowl- Where’s it from? ?

    • Reply
      valentinaballerina
      20 Mai 2017 at 14:39

      hey ashley, thank you so much! I have actually no idea where i got that bowl from because i bought it a couple of years ago. i am so sorry !!! xxx

    Schreibe einen Kommentar zu valentinaballerina Cancel Reply