Food Snacks

Choco Coconut Dream

Schoko Kokos Kuchen

Scroll down for the english recipe!

Choco Coconut Dream – klingt schon einmal vielversprechend, oder nicht? Zumindest habe ich mir das erhofft, als ich mir den Titel überlegt habe. Ich habe es mir auch deshalb erhofft, weil dieser Kuchen, von dem im Anschluss das Rezept folgt, wirklich ein Traum ist. Ein Choco Coconut Dream eben.

Viel zu lange ist es her, dass ich mich in die Küche gestellt habe und etwas gezaubert habe. Ich bin zur Zeit sehr viel unterwegs und esse viel auswärts. Schlecht für die Geldbörse und noch schlechter für die Figur. Auch wenn man für die Sommerfigur 2018 noch etwas Zeit hat, sollte man seinen Körper auch das ganze Jahr über etwas gutes tun und ihn mit den richtigen Lebensmitteln ernähren. Richtige Lebensmittel in Sinne von gesunden Fetten, wenig Zucker und noch weniger Fertiggerichten. 

Wie jedes meiner Rezepte, enthält dieser Choco Coconut Dream keinen rafinierten Zucker, kein Weizenmehl und keine ungesunden Fette. Er ist ganz gesund, schmeckt nur ungesund lecker. Jetzt klingt der Choco Coconut Dream wahrscheinlich noch vielsprechender als er es zu Beginn, wo man nur den Namen gelesen hat, getan hat. 

Am spannendsten ist es jedoch, wenn man den Kuchen nachbäckt und dann seine eigene Kreation aus dem Ofen gibt, die ganze Küche nach einer Backstube riecht und man den ersten Bissen machen darf. Stimmt es, oder stimmt es? Deshalb gehört jetzt die Bühne dem Choco Coconut Dream Rezept.

Schoko Kokos Kuchen

Rezept

Zutaten:

  • 90 g Schmelzflocken
  • 450 g Karotten
  • 40 g Kokos Proteinpulver von Foodspring
  • 20 g Mehl
  • 10 g Kakao
  • 1 TL Backpulver
  • 200 ml Milch
  • 1 Ei
  • 1 EL Granola
  • 1/2 Banane
  • Erdnussbutter von Foodspring

Zubereitung:

  1. Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen
  2. In einer Schüssel zunächst alle trockenen Zutaten vermengen
  3. Die Karotten schälen und fein reiben
  4. Das Ei, die Milch  und die Karotten vermengen und zu den trockenen Zutaten geben
  5. Die Banane in feine Scheiben schneiden
  6. Auf einem kleinen, mit Kokosöl eingefetteten, Backblech den Teig verstreichen und mit den Bananenscheiben dekorieren
  7. Den Kuchen für ca 15-20 Minuten bei 200 Grad backen. Immer beobachten und mit einem Holzspieß hineinstechen um zu sehen, ob der Teig fertig gebacken ist
  8. Rausgeben, mit Granola und Peanut Butter toppen, in quadratische Stücke schneiden und genießen!

Und vergesst nicht, mich zu taggen, wenn ihr eines meiner Rezepte probiert! #valentinaballerinafood @valentinaballerina

Schoko Kokos Kuchen

Recipe

Ingredients:

  • 90 g yielts oats flakes
  • 450 g carrots
  • 40 g coconut protein powder
  • 20 g flour
  • 10 g cocoa
  • 1 TL baking powder
  • 200 ml milk
  • 1 egg1 spoon granola
  • 1/2 banana
  • Peanut butter

How to:

  1. Preheat the oven to 200 degrees upper and lower heat
  2. Mix all the dry ingredients in one bowl
  3. Peel the carrots and grate them finely
  4. Mix the egg, milk and carrot and add them to the dry ingredients
  5. Cut the banana into fine slices
  6. Put the dough either in a baking tin, or on a, with baking paper covered, baking sheet and add the banana on top
  7. Bake the cake for approx. 15-20 minutes at 200 degrees. Test with a toothpick, if the dough is baked
  8. Take the cake out of the oven, top with granola and peanut butter, cut in squares, serve and enjoy every single bite!

And don’t forget to tag me when trying one of my recipes! #valentinaballerinafood @valentinaballerina

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Lisa
    21 September 2017 at 21:25

    Endlich wieder ein tolles Rezept von dir-mit Karotten -ich muss morgen diesen traumhaften Kuchen unbedingt ausprobieren😉Danke für dieses Rezept – ich werde dir berichten wie er mir geschmeckt hat!!

    • Reply
      valentinaballerina
      22 September 2017 at 14:39

      würde mich sehr freuen 🙂 wenn du kein proteinpulver hast , einfach kokosmehl, oder mehl mit kokosflocken verwenden 🙂

    Leave a Reply