Fitness Lifestyle

Full Body HIIT Workout

Full Body HIIT Workout

Neue Klamotten, oder neues Equipment bringen bekanntlich auch neue Motivation für den Sport, oder? Zumindest geht es mir so. Auch wenn ich fast täglich Sport betreibe, fehlt es mir manchmal an Lust, mich aufzuraffen und ins Schwitzen zu kommen. Da helfen dann nur zwei Sachen: Motivationstipps gegen den inneren Schweinehund, wie in diesem Beitrag beschrieben, oder eben ein neues Outfit beziehungsweise Sportequipment.
Vor kurzem habe ich ein tolles Paket von #DoyourSports bekommen. Ein Paket gefüllt mit sportlichen Produkten. Ein Paket gefüllt mit neuer Motivation. Unter anderem habe ich mir folgendes bestellt: Eine Fitnessmatte, Laufhanteln, einer Kettlebell, Trinkflasche sowie auch eine Yogatasche. Alle Produkte sind natürlich farblich abgestimmt und zwar in einem wunderschönen Blauton, der mich sofort an den Sommer erinnert.

Das Durchstöbern der Hompage hat mir wahnsinnig viel Spaß gemacht. Sie haben wirklich eine riesige Auswahl an Produkten und das zu einem sehr guten Preis. Man findet dort alles was ein Sportlerherz begehrt. Wirklich alles! Ich musste mich zurückhalten, nicht zu viel zu bestellen. Aber meine Vernunft und mein schlechtes Gewissen haben mir eine Grenze gegeben.
Wieso schlechtes Gewissen? Schlechtes Gewissen gegenüber dem Postboten. Ich möchte nicht tauschen, wenn ich weiß, dass mich ein 20 kg schweres Paket erwartet. 20 kg oder sogar noch schwerer. Auch wenn mir bewusst ist, dass das die Arbeitsaufgabe von Postboten ist, habe ich jedes Mal aufs neue ein schlechtes Gewissen.

Einmal angekommen, musste ich die Produkte natürlich gleich öffnen und testen! Ich habe getestet. Ich bin zufrieden. Sehr zufrieden sogar!
Meine Angst, dass die Verarbeitung der Taschen oder die Qualität der von mir bestellten Sachen schlecht sei, hat sich nicht bestätigt. Im Gegenteil! Die Produkte gleichen den Fotos im Onlineshop und sind gut verarbeitet.

Was kann man mit den Produkte am besten machen? Sport, was sonst!
Ich werde so oft nach meiner Trainingsroutine oder auch nach Übungen für gezielte Bereiche des Körpers gefragt. Genau deshalb wird es auch einmal Zeit, dass ich euch ein Workout niederschreibe. Nicht nur ein Workout, sondern mein selbstkreiertes und intensives Full Body HIIT Workout!
Wieso HIIT, also High Intensity Interval? Nicht jeder von euch hat viel Zeit, oder ein Studio mit Geräten zur Verfügung. Da ich dennoch will, dass ihr alle gleich viel schwitzen müsst, könnt ihr dieses Full Body HIIT Workout sowohl im Studio, im Freien, oder aber auch in der Wohnung absolvieren. Ausreden zählen hierbei nicht!

Also rein in die Sportklamotten und ran an das Workout! Es ist kurz und effektiv. Für jeden machbar und trotzdem fordernd. Seid ihr bereit? 3,2,1 – GO!

Full Body HIIT Workout

Full Body HIIT Workout

0. Aufwärmen

Diesen Punkt bitte auf keinen Fall auslassen!
Zum Aufwärmen eingen sich Ausfallschritte ohne zusätzliche Gewichte, Squats oder Jumping Jacks (Auf deutsch Hampelmänner). Dieser erste Punkt dient einfach dazu, dass ihr eure Muskeln auf das bevorstehende Workout vorbereitet und sie aufwärmt.

Full Body HIIT WorkoutFull Body HIIT Workout

1. 40x Jumping Jacks

Hampelmänner haben wir schon als Kinder geliebt! Deshalb machen wir gleich 40 Stück davon. Trainingsbeginner sollten hierbei vorerst keine Gewichte nehmen. Trainingsprofis können 0,5 – 2 kg Hanteln verwenden. Hierbei eigenen sich die Laufhanteln von #DoYourSports.

2. 20x Sumo Squats

Beine breit auseinander und runter in die Kniebeuge. Die Knie sollten stets in die gleiche Richtung wie die Fußspitzen zeigen und das Kniegelenk hinter oder in gleicher Höhe mit den Fußspitzen sein.
Wer diese Übung intensivieren will, kann hierbei eine Kettlebell verwenden.

3. 15x Burpees

Hier findet man eine gute Beschreibung zu der Ausführung dieser Übung. Trainigsbeginner können die Burpees ohne Liegestütze machen, Trainingsprofis mit Liegestütze.Es gilt stets „fordere, aber überfordere dich nicht“.

4. 20x Russian Twists

Diese Bauchmuskelübung trainiert die seitlichen Bauchmuskeln im Sitzen durch einen Twist. Die 20 Wiederholungen beziehen sich hier natürlich auf jede Seite. Trainingsbeginner starten ohne Gewicht, Traininsprofis können entweder eine Kettlebell oder eine Hantel nehmen.
Damit die Übung auch effektiv ist, sollte der Bauch stets angespannt bleiben.

Full Body HIIT Workout

Durchführung

Die vier oben beschriebenen Übungen ergeben zusammen eine Runde. Insgesamt werden pro Full Body HIIT Workout 4 Runden durchgeführt. Nach Belieben natürlich auch mehr.
Zwischen jeder Runde liegt eine große Trinkpause von 30 Sekunden. Da das Workout wirklich sehr anstrengend ist, empfehle ich jedem ausreichend zu trinken.

Full Body HIIT Workout
Full Body HIIT Workout

In sportlicher Zusammenarbeit mit #DoYourSports

You Might Also Like

16 Comments

  • Reply
    Nadine Schmitz
    26 August 2016 at 7:24

    Sehr cool, wird heute gleich nach der Arbeit gemacht 😉
    Danke hierfür meine Liebe :*
    Wie oft machst du ein HIIT ca?

    • Reply
      valentinaballerina
      26 August 2016 at 7:47

      Wuhuuu das freut mich :)) gib mir dann feedback, wie es dir gefallen hat 🙂 ganz unterschiedlich, manchmal 3 x pro woche, manchmal 1x, manchmal nie 😀 ich baue es gerne ein, wenn ich nicht viel zeit habe 🙂 xx

  • Reply
    Sandra Slusna
    26 August 2016 at 9:46

    Ach, das ist ja wieder ein super toller Post, bei mir sind Ideen für Workouts immer wilkommen, denn manchmal landet man in einem Stereotyp und das macht dann eines Tages auch nicht mehr Spaß. 😀 Du siehst übrigens superhübsch auf den Bildern aus und sie sind wie immer sehr gelungen. ;D Werde es morgen gleich Mal ausprobieren!
    Mit liebsten Grüßen
    Sandra von http://www.shineoffashion.com
    https://www.instagram.com/sandraslusna/

    • Reply
      valentinaballerina
      26 August 2016 at 12:35

      haha da hast du vollkommen recht, das kenn ich auch zu gut! VIIIIELEN LIEBEN DANK für das superliebe Kompliment :)) Hab einen Tollen tag <3

  • Reply
    Tamara
    26 August 2016 at 16:59

    Die Fotos sind soso mega toll! Sowas sieht man sich doch gern an 🙂 Ich selbst mag HIIT nicht so sehr, nur am Laufband vielleicht. Im Sommer schaff ich es aber nicht, da glaube ich, ich kollabiere haha. Früher habe ich HIIT Workouts wirklich total gern gemacht, vielleicht bau ich die im Winter wieder ein 🙂

    Liebe Grüße,
    Tamara | brunettemanners.at

    • Reply
      valentinaballerina
      27 August 2016 at 13:35

      Am Laufband habe ich es früher auch total oft gemacht, aber das ist der TOD! hahhaa aber danke, dass du mich wieder daran denken lässt, vielleicht beginne ich auch wieder mal damit 🙂 Und würde mich freuen, wenn du dem HIIT Training, vielleicht sogar mit diesem hier, noch einmal eine Chance gibst 🙂 <3

  • Reply
    Carolin
    26 August 2016 at 20:03

    Guten Abend Valentina,
    dein Workout hört sich klasse an und wird bestimmt irgendwann mal durchgepowert! ?? Habe auch jede Übung verstanden bzw kenne sie. Ich bin gespannt. ☺️
    Hab einen schönen Abend!
    xoxo Caro ?

    • Reply
      valentinaballerina
      27 August 2016 at 13:34

      Meine Liebe, das freut mich sehr zu lesen und bin schon gespannt, was du zum Workout sagst – hoffentlich kommst du ins schwitzen 🙂 <3

  • Reply
    veg.fruitia
    27 August 2016 at 12:21

    Toller Beitrag, danke dir! Gleich heute morgen gemacht:)
    Deine Figur isf echg duper schön, mach weiter so Valentina.
    Liebe Grüsse

    • Reply
      valentinaballerina
      27 August 2016 at 12:37

      Ohhh xenja du liebe! Vielen lieben dank! freut mich, dass du dich schon ausgepowert hast :))) <3 <3 <3

  • Reply
    Nadine Schmitz
    27 August 2016 at 14:20

    Sooo, gestern dein Workout durchgepowert und es tat einfach sooo gut nach der Arbeit. Genau das was ich gebraucht habe 🙂
    Sportroutinen oder andere Fitnessübungen sind jederzeit gerne willkommen 😉
    Btw. du machst das ganz ganz grossartig mit deinem Blog :*

    • Reply
      valentinaballerina
      28 August 2016 at 20:15

      Liebste Nadine, das freut mich soooo zu hören :))) Und ja, es kommt bestimmt noch viel, viel mehr <3 <3 <3

  • Reply
    Mimi
    29 August 2016 at 14:56

    Hört sich nach einem super HIIT Workout an! Habe heute bereits meine Sporteinheit hinter mir, vielleicht steht dann aber morgen dein Workout am Plan!

    xx Mimi
    https://mimilooves.blogspot.com

  • Reply
    Carolin
    5 September 2016 at 18:38

    Habe gerade dein Workout durchgepowert…. Boah… Obwohl ich echt 6x die Woche trainiere und das schon seit längerem war das ganz schön krass… Besonders die Burpees. ?? Aber echt ein tolles Workout! Wird bestimmt noch häufiger gemacht. ?
    Hab noch einen schönen Wellness Urlaub mit deiner Mama. ☺️?
    Viele Grüße
    Caro ❤️

    • Reply
      valentinaballerina
      11 September 2016 at 11:07

      hahaha caro – das freut mich zu hören 😀 ich werde in zukunft bestimmt noch das 1 oder andere workout posten, damit du noch mehr schwitzen kannst 😀 <3

    Leave a Reply