Lifestyle

Qualiteatime

Es gibt nichts schöneres und entspannteres als zuhause, umgeben von den Liebsten, zu sitzen und die Zeit zu genießen. Ohne Stress. Ohne Arbeit. Ohne Aufgaben und Verpflichtungen. Begleitet von einer warmen Tasse Tee, die die kalten Monate angenehmer macht. Qualiteatime eben.

Passend dazu hat Lipton eine neue Kampagne. Mit Qualiteatime wird die Balance, Entspannung das Wohlbefinden angesprochen. Lipton will dazu inspirieren, den Stress hinter sich zu lassen und die Zeit mit den Menschen zu verbringen, die einem wirklich wichtig sind.

Ganz ehrlich: ich kann mich super mit der Kampagne identifizieren. Ihr, meine lieben Leser und Leserinnen, wisst, wie ich mit dem Thema Stress umgehe. Ich leide selbst oft darunter und vergesse dabei auf mich selbst. Umso mehr schätze ich die Zeit, die ich mit mir selbst, meiner Familie, Freunden oder meinen Freund verbringen kann. Und da wir uns den kalten Wintermonaten nähern, passt Tee am besten dazu. Wer mich kennt weiß, dass ich mir schwer tue, „bloßes“ Wasser zu trinken. Ich tue es, weil es wichtig ist. Was ich aber viel lieber trinke, ist Tee. Bei den vier neuen Sorten von Lipton, nämlich Daily Boost, Beauty Time, After Dinner und Sweet Nights habe ich einen neuen Liebling in meiner Sammlung gefunden. Welcher ist es? Genau, After Dinner – eine Mischung aus Pfefferminz, Fenchel, Pfefferminze und Ingwer. Glaubt mir, er schmeckt mindestens so gut wie er klingt.

Aber alleine durch eine Tasse Tee kommt nicht die Ruhe. Die Gesamtstimmung macht es aus. Deshalb kommen hier meine Tipps für eine wohlverdiente Qualiteatime.

Afternoon Tea

Bezugsperson

Die entspanntesten Momente sind noch schöner, wenn man sie mit den Liebsten teilen kann. Egal, ob die Familie, Freunde oder auch der Partner. Menschen, die einen Geborgenheit und Liebe geben sind Gold wert und machen jede Sekunde zu einer noch schöneren. Oft ist es einfach die Zweisamkeit, die genügt, oft ist es auch eine starke Schulter, die man braucht. Menschen, die einem nah sind, die einen so schätzen und akzeptieren, wie man ist, sorgen für zusätzliches Wohlbefinden und Entspannung.

Musik

Wie kann man sich besser Entspannen, als mit ruhiger Musik? Egal ob Pianomusik, oder akustische Melodien. Mit solchen Tönen kann ich entweder die bereits bestehende Ruhe genießen, oder sie aber auch erzeugen. Die Gedanken werden frei und von Eile, Stress und Hektik ist keine Sicht.

Fotos 

Wieso ich die Fotografie liebe? Weil sie die schönsten Momente für ewig festhält. An einem entspannten Tag zuhause liebe ich es, mich durch alte Fotos zu stöbern und Erinnerungen leben zu lassen. Seien es digitale Fotos am Laptop, oder auch besondere Momente, die ich entwickeln habe lassen. Durch Fotos kommen mir Dinge, die vor Jahren passiert sind, wie gestern vor. Sie machen mich glücklich und zeigen mir auch, wie viele tolle Momente ich schon erleben durfte.

Tee

Was darf bei Qualiteatime nicht fehlen? Genau, die Tasse Tee. Die Wärme und der Geschmack von einer Tasse Tee vermitteln nicht nur Gemütlichkeit, sondern rufen auch Erinnerungen hervor. Wenn man die süßliche Note einer exotischen Frucht riecht, denkt man an den letzten Urlaub. Der Frischekick von Minzblättern oder Bergkräutern lässt an die Natur und an die Berge erinnern. Ein anderer Tee wird aber auch mit einem bestimmten Moment oder einer Person assoziiert. So ist es auch mit dem folgendem Rezept. Immer wenn ich Tee trinke und ihn auf die Art und Weise zubereite, wie es meine Mama früher für uns gemacht hat, dann schwebe und lebe ich in meinen Erinnerungen. Schönen Erinnerungen.

Wintertee Rezept von meiner Mama

Zutaten:

  • 2 Beutel Früchtetee
  • 1 Beutel Schwarztee
  • Zucker oder Süßstoff
  • 1 Orange
  • 1 Zitrone

Zubereitung:

  1. Rund 1,5 Liter Wasser zum kochen bringen und die Teebeutel reingeben
  2. Die Orange und die Zitrone auspressen
  3. Den Tee und die Fruchtsäfte samt den Süßstoff in ein Krug füllen und genießen!

Afternoon Tea

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
In entspannter Kooperation mit Lipton!
Bezahlte Werbung

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply
    Fashionqueens Diary
    29 November 2017 at 19:13

    Tee geht ja auch wirklich immer. Im Sommer liebe ich es zum Beispiel auch, wenn ich mir morgens eine große Kanne Früchtetee aufbrühe und den Tee dann später kalt trinke. Lecker und im Vergleich zu anderen „süßen“ Getränken durchaus als gesund zu bezeichnen, weil ohne Zucker 😉

  • Reply
    Lisa
    3 Dezember 2017 at 15:11

    Ich bin eigentlich nur eine Im-Winter-Tee-Trinkerin. Und diesen Mama-Wintertee liebe ich im Winter nach einem ausgedehnten Spaziergang zu trinken um mich wieder aufzuwärmen😊

  • Leave a Reply