Travel

Dolce Vita

Hotel Preidlhof Südtirol

Dolce Vita – life of luxury. Was ich damit meine? Nein, es kommt kein Blogpost über das Leben im Luxus, Reichtum und Co. Seit diesem Wochenende verbinde ich Dolce Vita mit einem der schönsten Hotels, in dem ich je sein durfte. Ich verbinde diese zwei Worte mit meiner zweiten Heimat, Genuss, Ruhe, Freude und einer stressfreien Zone.

Dolce Vita Hotels

Damit ihr mir überhaupt folgen könnt, erzähle ich euch einmal, um was es eigentlich bei den Wörtern „Dolce Vita“ geht. Im wunderschönen Südtirol, hinter den Bergen und eventuell bei den sieben Zwergen gibt es 5 Hotels. Hotels, die von ihren Inhabern geführt werden und neben ihrer 4 und 5 Sterne Klassifizierung etwas spezielles sowie tolles für die Kunden verbindet: Bucht man eines der Hotels, dann kann man die Vorzüge der anderen 4 ebenso genießen. Was das genau heißt? Ihr schlaft in einem Hotel, könnt aber gleichzeitig in einem der 4 anderen frühstücken, mittag- oder abendessen, das Wellnessprogramm genießen oder auch Sport betreiben. Alle Hotels haben einen anderen Schwerpunkt und unterscheiden sich damit von den jeweilig anderen.

Hotel Preidlhof

Eines der eben genannten Hotels ist das Hotel Preidlhof, welches als einziges der fünf Hotels 5 Sterne hat. Hier ist Dolce Vita Programm. Gemeinsam mit meiner lieben Susanna durften wir zwei Nächte in diesem romantischen Hotel verbringen. Neben ein paar flauschigen pinken Kissen gab es nicht nur im Schlafzimmer ein Bett, sondern auch am Balkon. Luxus pur, oder?
Das Hotelzimmer war einfach rießig und komplett modern ausgestattet. Es gab eine Dusche, in der eine ganze Famlie Platz hätte, zwei Waschbecken inklusive Schminktisch, ein großes und bequemes Bett, eine gemütliche Sitzecke, Minibar und natürlich einen rießengroßen Balkon, wo es, wie bereits erwähnt, eine zweite Schlafmöglichkeit gab. Hotel Preidlhof SüdtirolHotel Preidlhof SüdtirolHotel Preidlhof Südtirol

Wer mir zustimmt, dass das Zimmer schon nach Luxus pur klingt, der sollte jetzt unbedingt weiterlesen. Was Susanna und ich wirklich sprachlos werden hat lassen war der unglaubliche Spa-Tower. Auf 4 Stockwerken gab es Saunas aller Art, einen Whirlpool, Indoor Pool, sowie auch einen Invinity Pool am Rooftop. Ganz abgesehen von den ganzen Ruheoasen auf jedem Stockwerk. 
Jedes Stockwerk hatt einen anderen Schwerpunkt und lud zum Verweilen ein. Badetücher, Bademäntel, sowie auch Schlapfen wurden am Zimmer vorbereitet. Man musste also an rein gar nichts denken. 
Rückblickend kann ich es noch immer nicht fassen, dass ich dort in meinem Bademantel und Bikini, samt Kamera natürlich, herumspaziert bin, im Pool auf die Berge geblickt und ein klein wenig Sonne getankt habe.

Hotel Preidlhof SüdtirolHotel Preidlhof SüdtirolHotel Preidlhof Südtirol

Wenn die Zimmerausstattung top ist, der Spa Bereich noch besser, dann muss ja, als logische Schlussfolgerung, auch das Essen einmalig sein? Kurz und bündig: Ja, das war es. 
Das Frühstück war ein riesengroßes Buffet mit allem, was das Herz begehrte. Okay, die einzigen Dinge, die gefehlt haben, waren Avocado und Cottage Cheese.

Vom Frühstück ging es dann ab 14 Uhr auch zum Nachmittagsbuffet. Hier gab es eine große Auswahl an Salat, kalten Häppchen und auch ein warmes Gericht. Auch wenn man noch vom Frühstück voll war, konnte man bei diesen Buffet nicht nein sagen. Vor allem ich nicht, wie ihr mich schon kennen solltet.

Nach dem Nachmittagsbuffet gab es dann ab 19 Uhr das á la Carte Abendessen im Hotel Preidlhof. Es war ein 7 Gänge Menü und man konnte bei jedem Gang zwischen Fisch, Fleisch und einer vegetarischen Speise wählen. Dies finde ich persönlich super, vor allem weil die Karte damit auch jeden Gast anspricht. Wenn man eine Allergie, oder auch eine Unverträglichkeit, ist dies ebenso kein Problem, denn der Kellner notiert sich dies und es wird bei jedem Menü dann berücksichtigt. 
Apropos Kellner. Uns bediente der liebe Davide, der sowie ich, ebenso aus Italien kam. Mit ihm hatten wir viel Spaß, er erzählte uns einige tolle Sachen aus seinem Leben und konnte uns auch immer zum Dessert überzeugen – egal, wie vollgegessen wir bereits waren.

Hotel Preidlhof Südtirol Hotel Preidlhof Südtirol

Das Highlight, wenn ich vom Essen spreche? Die gemeinsame Zubereitung des Mittagsmenüs mit dem Chefkoch und einer anderen Bloggerin. Wir durften in der Küche stehen und nicht nur dort stehen, sondern auch ein wunderbares Menü zaubern. Es gab zwei Low Carb Gerichte: Südtiroler Wagyu Beef mit Seniorchefs Ochsenherztomaten und Kresse sowie Schnalstaler Hirsch mit Gewürz-Kirschen & Bio Hanf. Zwei Gänge mit viel Fleisch, einer passenden Weinbegleitung und noch mehr Genuss. Es war interessant zu erfahren, wie viel Arbeit und Leidenschaft hinter jedem Gericht steht und auch zu sehen, welch hochwertigen Produkte für all die Mahlzeiten verwendet werden. 
In diesem Sinne noch einmal ein herzliches Dankeschön an die liebe Ines, für die Organisation dieses Kochkurses und generell für die ganze Mühe bezüglich unseres Aufenthaltes im Hotel Preidlhof – Dolce Vita wurde definitiv Programm.

Hotel Preidlhof SüdtirolHotel Preidlhof SüdtirolHotel Preidlhof Südtirol 

Top oder Flop?

Top, top, top – das kann ich zu 100 % unterstreichen, wenn es um die Dolce Vita Hotels beziehungsweise um das Hotel Preidlhof geht. 
Das Hotel bietet so viel, dass wir eigentlich länger hätten bleiben müssen oder sollen. Die Outdoor Pools haben wir nur kurz besucht, vom Aktivitätenprogramm konnten wir nur das tolle Fitnessstudio besuchen, für einen Einblick in den Medical SPA hatten wir leider auch keine Zeit und das Gourmetrestaurant mit Sterneküche hätte ich sowieso noch gerne öfters erlebt. Und ganz abgesehen davon: wenn ein Hotel einen Infinity Skypool hat, dann kann es nur top sein, stimmt’s oder stimmt’s?

Hotel Preidlhof SüdtirolHotel Preidlhof Südtirol

 

Das Highlight

Eines der Hightlights des Dolce Vita Urlaubes war definitiv die Zeit mit meiner liebsten Susanna. Bedingt dadurch, dass ich momentan sehr viel mit der Fachhochschule zu tun habe und wir beide auch viel arbeiten müssen, konnten wir in letzter Zeit nicht so viel gemeinsam unternehmen. Zumindest nicht so viel, wie ich es gerne hätte. Genau deshalb tat es einfach so gut, drei Tage komplett für uns alleine zu haben. Drei Tage kompletter Luxus, ohne Arbeit, ohne Sorgen und vor allem ohne Stress (Ok, bis auf die Tatsache, dass wir unseren Flug nach Hause verpasst haben und mit dem Zug fahren mussten. Dies war zwar ein klein wenig Stress, aber wir mussten beide darüber lachen).
Gemeinsame Zeit tut nicht nur einem selbst gut, sondern auch jeder Freundschaft, oder auch Beziehung.
Danke liebste Susanna, dass du mit mir diese Tage verbracht hast. Ich bin so unendlich froh, dich zu kennen und dich an meiner Seite haben zu können! 

 

In genussvoller und erholsamer Kooperation mit Dolce Vita Hotels
 

You Might Also Like

10 Comments

  • Reply
    Mara
    25 Juni 2017 at 19:10

    Extrem cooles Hotel und super Blogpost! 🙂 Da wünsch i ma doch glatt, i wär auch dabei gewesen! 🙂
    Klingt nach einem tollen Wochenende – und wenn i a bissi mehr Geld hätt, würd i da auch gerne hinfahren. 🙂

    • Reply
      valentinaballerina
      25 Juni 2017 at 20:37

      Danke meine Liebe! Ja, es war echt wunder,wunder,wunderschön! Ich weiß, dass es nicht das günstigste ist, aber man bekommt dafür auch ALLES für den preis – also da ist wirklich der Gast könig 😀

  • Reply
    Lupacchiotto
    25 Juni 2017 at 20:44

    Wow !!!! Ich bin sprachlos! Ich muss unbedingt dorthin fahren. Südtirol ist nicht zu weit weg von uns und werde ich und meine Frau dorthin fahren.
    Danke Valentina für deine Info
    Your Lupacchiotto

    • Reply
      valentinaballerina
      26 Juni 2017 at 20:37

      Ja, unbedingt ausprobieren! Du wirst es definitiv nicht bereuen :))))

  • Reply
    Lisa
    25 Juni 2017 at 22:02

    Wow,wow und nochmals wow -was du da erlebt hast, muss wirklich grandios gewesen sein😁 Wunderschöne Fotos von einem wunderschönen Hotel an einem wunderschönen Ort! Ich gönne dir diese schönen Momente und hoffe, dass du mal kurz ausspannen konntest😊😊

    • Reply
      valentinaballerina
      26 Juni 2017 at 20:37

      vielen lieben Dank! Es war wirklich wahnsinnig schön und super erholend! Kann Südtirol und das Hotel einfach nur empfehlen :))))

  • Reply
    Viktoria
    27 Juni 2017 at 21:05

    Wunderschöne Bilder und super geschrieben ♥️♥️

    • Reply
      valentinaballerina
      28 Juni 2017 at 13:04

      danke danke danke du liebe <3 <3 <3 wir müssen wieder zusammen weg ! 🙂

  • Reply
    Valentina
    4 Juli 2017 at 6:46

    Wow das klingt einfach nur perfekt! 😍😍 Da verzeiht man sogar dass kein cottagd cheese da ist 😀
    Liebe Grüße,
    Valentina ❤️ ❤️

    • Reply
      valentinaballerina
      5 Juli 2017 at 15:51

      Hahahhaa das stimmt. Da gab es auch genügend andere Sachen, die man verspeisen konnte 😀 Liebst, Valentina

    Leave a Reply