Life and Thoughts Lifestyle

MSc Digitale Kommunikation Und Marketing

Masterstudiengang

MSc Digitale Kommunikation Und Marketing? Ja, genau – das ist das Masterstudium, in dem ich mich gerade befinde. Vier Semester, zwei Jahre, 22 Fächer, eine Masterarbeit, sowie eine Masterprüfung. 

Nach meinem Bachelor (ich habe Kommunikationswirtschaft auf der FH Wien der WKW studiert) wusste ich zunächst, dass ich einen Master machen wollte. Ich wusste auch, worin meine Stärken und Interessen lagen bzw. nach wie vor liegen. Was ich nicht wusste war, welchen Master ich machen könnte. Wie durch Zufall lag eines Tages ein Flyer des MSc Digitale Kommunikation und Marketing auf der FH. Ich habe mich daraufhin einfach beworben und siehe da, ich wurde genommen (der Aufnahmeprozess war aber nicht sonderlich schwer).

Da ich von euch, meine lieben Leser und Leserinnen, immer wieder Fragen zu  meinem Masterstudium bekomme, werde ich euch in diesem Beitrag alles über den MSc Digitale Kommunikation und Marketing erzählen. Alles, das ich aufgrund meiner bisherigen Erfahrungen bereits erzählen kann.

Ort, Zeit und Geld

Der Masterstudiengang findet, wie auch mein Bachelorstudium, auf der FH der WKW in Wien statt. Es ist ein berufsbegleitendes Studium und deshalb finden die Kurse nur abends, ein bis zwei Mal pro Woche statt. 

Die ersten zwei Semester sind ein Fernstudium. Das heißt, man kann an den Repetitoren anwesend sein, muss aber nicht. Man muss lediglich am Ende die Abschlussklausur, sowie die Online Tests (mehr dazu unten weiter) positiv absolvieren. Es ist zwar anstrengend, aber definitiv als berufstätige Person machbar. 

Das Studium findet zwar am Campus der FH Wien der WKW statt, ist aber ein Privatstudium und kostet auch dementsprechend (viel). Es sind 3.475 € pro Semester, also rund 13.000€ für den gesamten Master. Ja, leider sehr viel Geld und deshalb für viele ein Ausschlusskriterium. Wenn es finanziell jedoch möglich sein sollte, dann ist es niemals falsch in Bildung und sich selbst zu investieren. 

Das erste Studienjahr

Die ersten zwei Semester des MSc Digitale Kommunikation und Marketing fokussieren auf Wirtschaftsinformatik. Man lernt  Java, SQL, Programmieren, oder aber auch CSS. Keine Sorge, man muss keinerlei spezielle IT-Kentnisse als Vorwissen haben. Eine Basis in Mathematik und den IT-Basics (Word, Excel etc.) sind aber sicher von Vorteil. Grundsätzlich kann ich aus meinen bisherigen Erfahrungen sagen, dass es im Großen und Ganzen wirklich machbar ist.

Die ersten zwei Semester sind ein Fernstudium und werden vom Verlag Springer zur Verfügung gestellt. Das heißt, dass man am Anfang des Semesters alle Bücher sowie einen Zugang zu einer Online-Plattform bekommt. Auf dieser Plattform kann man alle Kapitel der jeweiligen Bücher noch einmal nachlesen, dazu Übungen machen und man muss (!) Online Tests, sowie einen Abschlusstest am Ende machen, der einen insgesamt bis zu sechs Punkte bringt. Ebenso bekommt man in jedem Fach zwei kleine Hausübungen, die Extrapunkte bringen. Hat man den Abschlusstest positiv absolviert, dann darf man erst zur schriftlichen Prüfung an der FH teilnehmen (ich sag hier nur, dass Teamwork wirklich alles möglich macht).  

Die schriftliche Prüfung wird ebenso von Springer verfasst und der jeweilige Lektor, der auch Prüfungsaufsicht hat, kennt die Prüfung ebenso wenig, wie ihr sie kennt. Beinahe jede Prüfung ist aber eine Open Book Prüfung und somit beinahe ohne Probleme machbar. Vor allem, wenn die Punkte der Hausübungen, sowie des Online-Abschlusstests dazugezählt werden. 

Die Vortragenden in den Repetitoren sind alle sehr hilfsbereit, können gut erklären und bereiten die Studenten gut auf die Prüfung vor. Die Bücher von Springer selbst sind leider wirklich verbesserungsfähig und gehören aktualisiert. Diese Kritik nahm auch die Leitung des MSc Digitale Kommunikation und Marketing sehr ernst und es spricht sich herum, dass ab kommendem Jahr ein anderer Verlag für das Fernstudium zuständig sein wird. 

Das zweite Studienjahr

Das dritte und vierte Semester liegen im Zeichen des Marketings. Content Marketing, Digitales Produkt- und Preismanagement, Suchmaschinenmarketing, Mobile Marketing, Social Media Marketing sowie Marketing und Sales Automation sind die Kurse. 

Des Weiteren gibt es eine Masterarbeit zu schreiben und am Ende eine Masterprüfung, bei der man dann auch den Titel des MSc verliehen bekommt, zu absolvieren. 

So weit bin ich noch nicht, deshalb kann ich diesbezüglich aktuell noch kein Feedback geben. Aber ich freue mich sehr auf das zweite Studienjahr. Es wird in diesem auch (Praxis)projekte, bei denen man in Gruppen zusammenarbeiten muss, geben. Ich finde dies immer sehr spannend, da in einer Gruppe viele Menschen mit unterschiedlichsten Stärken und Denkweisen zusammenarbeiten und dann am Ende so gut wie immer ein tolles Ergebnis liefern.

Studieren an der FH

Ich habe nicht nur drei Jahre ein Bachelorstudium auf der FH besucht, sondern auch vier Jahre meines Lebens auf einer Universität studiert. Deshalb kann ich einen ganz guten Vergleich machen und sagen, wieso mir ein Studium auf der FH definitiv besser gefällt als eines auf einer Universität.

Jedes Studium auf einer Fachhochschule, so auch der MSc Digitale Kommunikation und Marketing, hat eine Aufnahmeprüfung. Natürlich ist dies mit Stress und Ängsten verbunden. ich finde jedoch, dass es hilft, sich schon im Vorhinein damit zu beschäftigen, ob das angestrebte Studium zu einem passt, oder auch nicht. Bei der Uni kann man, zumindest in Österreich und bei den meisten Studienrichtungen, alles studieren, ohne eine Aufnahmeprüfung oder ähnliches machen zu müssen. Da erfährt man dann erst nach Semestern, oder Jahren, dass man doch lieber etwas anderes machen möchte. 

Des Weiteren gefällt mir die Klassengemeinschaft auf der FH sehr. Man arbeitet zusammen, schließt Freundschaften, kann um Hilfe fragen und fühlt sich nie alleine. Auf der Universität sitzen in jedem Kurs andere und neue Leute. Dies erschwert es, Freundschaften zu schließen, oder auch mal um Hilfe zu fragen. 

Die FH hat den Slogan “Die Praxis Studieren”. Dies wird in Form von Praxisprojekten, oft auch mit realen Auftraggebern, gelebt. Einerseits lernt man dabei in einer Gruppe zu arbeiten, andererseits bereitet man sich so auch auf den beruflichen Alltag, der nach dem Studium folgt, vor. Man lernt in solchen Projekten ebenso seine Stärken und Schwächen kennen, was ein entscheidender Prozess in der Persönlichkeitsentwicklung ist. 

Im Großen und Ganzen sollte dieser Beitrag hervorheben, dass ich nicht nur den MSc Digitale Kommunikation und Marketing liebe und ihn als den optimalen Masterstudiengang für mich bezeichne, sondern dass ich ein Studium auf einer Fachhochschule jedem empfehlen kann. 

Masterstudiengang Digitale Kommunikation und Marketing Bücher zweites Semester

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply
    Lisa
    27 Februar 2020 at 12:57

    Wir sind im Zeitalter der Digitalisierung in allen möglichen Bereichen angekommen und da ist die Wahl deiner Studienrichtung sicherlich eine optimale Entscheidung gewesen.Ebenso ist das praxisorientierte Studium ein gutes Sprungbrett für das weitere Berufsleben und man findet leichter einen gutbezahlten Job als mit einem Uniabschluss. Die relativ hohen Studienbeiträge kann sich sicherlich nicht jeder
    Interessierte aus der eigenen “Tasche” leisten, ich kann mir aber vorstellen, dass Eltern unterstützend einspringen. Toi, toi, toi für dein Studium👍👍🤗

    • Reply
      valentinaballerina
      27 Februar 2020 at 17:54

      Danke für diese motivierende Worte !! Und ja, ich hoffe, dass diejenigen, die sich für so ein Studium entscheiden, auch die beste Hilfe und Unterstützung bekommen! 🙂

  • Reply
    Lupetto
    27 Februar 2020 at 21:51

    You are my superhero! My SUPERGIRL!!!👍👍⚡️

  • Reply
    Micha
    4 Juni 2020 at 5:35

    Hallo, vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht. Respekt für das durchziehen, ich hardere momentan noch mit der Finanzierung und der zeitlichen Einteilung.

    • Reply
      valentinaballerina
      19 Juni 2020 at 18:58

      schau mal bei fund of excellence nach 🙂 die finanzieren studenten und helfen dabei, dass jeder sein traumstudium machen kann 🙂

    Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.