Food Tips and Tricks

Das Perfekte Instagram Frühstück

Das Perfekte Instagram Frühstück ? Reine Illusion? Unmöglich zum Nachmachen? 

So oft bekomme ich, entweder von Followern oder Followerinnen, sowie auch von Freunden und Bekannten das Kompliment, dass meine Essensfotos immer unglaublich schön aussehen. Ebenso wird mir gesagt, dass es unmöglich nach zu machen sei, da es reine Kunst ist. Ich weiß, es erfordert Übung, ein bisschen Kreativität und man muss auch ein Auge dafür haben. Jedoch kann Das Perfekte Instagram Frühstück in jeder Location zubereitet und abfotografiert werden.

Ich befolge immer ein paar Grundregeln, die ich euch, meine lieben Leser und Leserinnen, in diesem Beitrag näherbringen möchte. Die ganze Idee muss aber zunächst im eigenen Kopf beginnen und entstehen. Jeder hat eine andere Vorstellung und jeder von uns lebt sich auf seine eigene Art und Weise kreativ aus. Das Schöne dabei? Es wird niemals 1:1 das Gleiche rauskommen. Also: auch wenn du und ich mit den exakt gleichen Zutaten die gleiche Mahlzeit zubereiten, wird am Ende das fertig gestylte Essen unterschiedlich aussehen.

Am liebsten kreiere und fotografiere ich, wie sollte es anders sein, Frühstücksideen. Auch wenn ich grundsätzlich ein herzhafter Typ bin, fallen diese die meiste Zeit süß aus. Von Pancakes, zu French Toasts, Waffeln, bis hin zum klassischen Haferbrei, um den sich heute alles drehen wird. In diesem Sinne: Bühne frei für Das Perfekte Instagram Frühstück.

Das Perfekte Instagram Frühstück – Oatmeal Edition

Schritt 1: Die Basis Zubereiten

Für mein Oatmeal muss zunächst, wie soll es auch anders sein, das fertig gekochte Oatmeal in die Schüssel geschüttet werden. Ein Tipp von vielen Food-Fotografen und Fotografinnen ist es, vor allem wenn die Schüssel sehr groß und tief ist, ein kleines Schälchen in die leere Schüssel zu geben und darauf das Oatmeal zu “schütten”. Dadurch wirkt die Schüssel optisch automatisch voll. 

Food Photography Tipp

 

Schritt 2: Die Toppings bereitstellen

Das A & O eines schönen Fotos sind natürlich die Toppings. Die Farben sollten miteinander harmonieren – untereinander und auch mit dem Untergrund des Bildes. Ich schaue zunächst immer, wonach mir heute als Untergrund ist (ich habe einige Unterlagen von Holz bis hin zu Klebefolien), dann wähle ich darauf basierend die Toppings. 
Am liebsten harmoniere ich persönlich gelb, braun und orange Töne. Bei den abgebildeten Fotos zum Beispiel: Banane, Nüsse, Schokolade. Auch Granola würde gut dazupassen.
Würde ich blaue Heidelbeeren, oder rosa Himbeeren nehmen, dann würde ich dazu helle Töne wie Joghurt, helles Granola, oder auch Nüsse kombinieren. 

Food Photography Tipp

Schritt 3: Ran ans Dekorieren und Verzieren

Hat man einmal die perfekten Toppings vorbereitet, dann müssen diese für Das Perfekte Instagram Frühstück auch schön auf das Oatmeal gelegt werden. Entweder man hat schon eine Idee im Kopf, oder man holt sich Inspiration aus dem Internet. Meine liebste Seite für Ideen und Inspirationen ist Pinterest

Food Photography Tipp

Schritt 4: Das Gesamtbild muss passen

Hat man die Schüssel fertigt getopped, ist grundsätzlich Das Perfekte Instagram Frühstück schon fertig.

Damit aber ein Foto noch anschaulicher aussieht, liebe ich persönlich es, noch andere kleine Tellerchen und Schüsseln, oder Kaffeetassen in das Bild zu geben. Das Foto kann ruhig voll sein, aber nicht zu voll. 
Wenn man das Foto ansieht sollte man gleich merken, worauf der Fokus gelegt wird, nämlich die Schüssel mit dem Oatmeal. Würde diese, aufgrund zu vieler anderne Dinger, die runderhum liegen, untergehen, dann lieber nach dem Motto “weniger ist mehr” gehen.

Food Photography Tipp

Schritt 5: Fotografieren und genießen

Bevor das Oatmeal aufgegessen wird, muss man noch diesen optisch perfekten Moment festhalten, mit anderen Teilen und selbst als Inspiration für andere Frühstücksideen dienen. Und jetzt: Genieße Das Perfekte Instagram Frühstück!

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply
    Sandra Slusna
    5 Dezember 2019 at 16:14

    Toller Beitrag! Danke für den Tipp mit der Schüssel, das habe ich nicht gewusst!
    Liebe Grüße, Sandra / https://shineoffashion.com

  • Reply
    Lisa
    9 Dezember 2019 at 12:10

    Tolle Tipps-aber ich bin ehrlich – ich schau mir lieber die schönen Fotos an, anstatt selbst welche zu posten:-))

  • Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.