Dinner Food Lunch

Indisches Curry

Knorr Kochbox Curry Mahlzeit

Eine kulinarische Reise nach Indien und das Ziel ist in nur 30 Minuten erreicht!
Der Duft von verschiedensten Gewürzen, das Blubbern des Reises und das Bruzzeln des Hühnerfleisches lassen definitiv nicht nur meinen Magen, sondern auch den eines jeden Essenliebhabers, knurren.

Vor einigen Wochen war ich bei einem Kochevent von Knorr eingeladen. Es fand im Unilever Austria Gebäude in Wien statt und neben uns Bloggern war auch die supernette Köchin Elisabeth Strunz vor Ort. Was wir köstliches gezaubert haben? Wir haben die neuen Knorr Kochboxen ausprobiert. Köstliche Enchiladas, Grünes Thai Curry oder Indisches Curry standen am Programm. Das Event hat viel Spaß gemacht und ich ging definitiv mit einem vollen Bauch nach Hause.

Knorr Kochbox Curry Mahlzeit

Als ich mir vergangenes Wochenende die Fotos vom Event angesehen habe, hatte ich eine super Idee: Ich bekoche meinen Bruder, seine Freundin und mich mit einem leckeren indischen Curry. Schon als ich das Wort Curry erwähnt hatte, bekamen alle hunger und stimmten meiner Idee zu.
Was ich zu diesem Moment noch nicht erwähnt hatte? Knorr hat die meiste Arbeit mit der Kochbox für indisches Curry schon vorgeleistet. Aber pssst – Geheimnis.

Die Packung enthält schon die nötigsten Zutaten, man muss jediglich noch Hühnerfleisch, 1 Zwiebel und Joghurt kaufen. Frische Kräuter eigenen sich vor allem für Dekozwecke hervorragend.
Einmal ausgepackt, muss man einfach nur den 3 Schritten auf der Packungsrückseite folgen. Ja, es sind wirklich nur 3 Schritte. Und als kleiner „healthy“ Extratipp: Man kann das Öl, sofern man eine gut beschichtete Pfanne hat, beim Braten auch weglassen. Das Rezept findet ihr dann am Ende dieses Beitrages.

Knorr Kochbox Curry Mahlzeit

Schon bevor ich fertig war, kamen aus dem Wohnzimmer Töne wie „Mhhh, das riecht lecker“, oder „Valentina, wann ist das Essen fertig?“, oder aber auch „Benötigst du Hilfe?“.
Vor allem beim letzten Satz musste ich schmunzeln, da es wirklich kein Zauber war, dieses Gericht zu kochen.

Ich habe es serviert und die Teller waren schneller leer, als ich schaue konnte. Als ich meinem Bruder und seiner Freundin dann erzählte, dass es sich hierbei um die Knorr Kochbox für Indisches Curry hielt, staunten beide nicht schlecht.
Das Resultat: Mein Bruder hat sich am nächsten Tag gleich eine andere aus der Serie der insgesamt 3 Kochboxen gemacht und was soll ich sagen – es war lecker. Mein Bruder wurde im Nu zum Haubenkoch!

Hierbei muss ich auch erwähnen, dass ich normalerweise – wie ihr, meine lieben Leser und Leserinnen, es hoffentlich schon gemerkt habt – jede Mahlzeit immer frisch zubereite und selbst koche. Wenn man einen Blick auf die Knorr Kochbox für indisches Curry wirft, merkt man, dass hier keine Spur von „bösen Zutaten“ (ich nenne sie mal so) ist.
Extrabonus: Dieses Gericht lässt auch noch so viele neue Varianten offen: Statt Hühnerfleisch eignet sich auch hervorragend Lamm, oder Tofu, womit es auch für die Vegetarier unter uns geeignet wäre.

Jetzt heißt es nur mehr: Ran an die Kochboxen und GO!

Rezept

Zutaten für 2 Personen:

  • 1 Packung Knorr Kochbox indisches Curry
  • 300 g Hühnerfilet
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Joghurt
  • Öl nach Bedarf

Zubereitung:

  1. Bring den Basmatireis mit 250 ml leicht gesalzenem Wasser in einem Topf zum Kochen. Lasse ihn zugedeckt bei geringer Hitze 12 Minuten köcheln
  2. Schneide das Hühnerfilet und die Zwiebel in Streifen
  3. Brate die geschnittenen Zutaten (mit Öl) in einer Pfanne an. Gib zuerst die Masalapaste hinzu und lasse sie mit 200 ml Wasser und dem Würzmix aufkochen. Rühre gelegentlich um und lasse es 6-7 Minuten köcheln
  4. Gib Joghurt hinzu und nimm das Curry vom Herd
  5. Serviere den fertig gekochten Basmatireis mit dem Indischen Curry und Mandeln

Knorr Kochbox Curry Mahlzeit

In kulinarischer Zusammenarbeit mir Knorr!
Bezahlte Werbung.

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply
    Sandra Slusna
    16 November 2016 at 20:41

    Ach super, danke für den Tipp, das sieht ja echt lecker aus!!! Ich bevorzuge ja eher hausgemachtes, aber wenn es Mal schnell gehen muss, dann ist es eine echt super Alternative und du hast es auch noch super ergänzt! Nur habe ich es noch nirgends gesehen, dann schauen wir das nächste Mal etwas genauer… ;))
    Mit liebsten Grüßen
    Sandra von http://www.shineoffashion.com
    https://www.instagram.com/sandraslusna/

    • Reply
      valentinaballerina
      16 November 2016 at 21:10

      ich kaufe sonst wirklich nie fertiggerichte, aber das hier hat mich sooo überzeugt ! Und auch alle anderen mädls, die damals beim event waren 🙂

  • Reply
    Christin Sophie
    16 November 2016 at 20:44

    Ich hätte nie gedacht, dass man aus dieser Packung soetwas zaubern kann.? Ich wünsche dir einen guten Appetit und einen schönen Abend. Liebe Grüße.❤️

  • Leave a Reply