Food Snacks

Brownies Mal Anders

Kichererbsen Brownies

Scroll down for the english recipe!

Wenn ich etwas liebe, dann kann ich nicht genug davon bekommen. Sei es bei der einen Hand Chips, die dann in der ganzen Tüte endet, sei es das eine Glas Wein, das in einer leeren Flasche endet (ok, das war nur ein Spaß, oder auch ein netter Gedanke), sei es ein kleiner süßer Brownie, der schon seinen zweiten Blogpost verdient hat. Vor einiger Zeit habe ich mein Superfood Brownie Rezept mit euch geteilt. Ich liebe es nach wie vor und backe es auch des Öfteren nach. Aber so wie es beinahe jedes Jahr ein neues iPhone gibt, so muss auch ein neues Rezept her – stimmt’s oder habe ich recht?!

Somme, Sonner und Bikinifigur lassen sich auf den ersten Blick nicht mit Brownies vereinen. Hart trainieren, sodass man sich dann wieder die Kalorien durch ein einziges Stück Süßes anisst? Nein, keine Sorge. Es hat schon seine Gründe warum es wieder ein Brownie Rezept auf meinen Blog geschafft hat. Brownies mal anders. Brownies, die anders sind und trotzdem verführerisch schmecken. Saftig, dunkel und mit Erdnussbutter drauf. Perfekt zu Eiskaffee, Matcha oder auch einem leckeren Glas Milch.

Brownies mal anders. Was heißt das eigentlich? Sind sie vegan? Nein. Sind sie ungebacken? Nein. Sind sie mit Mehl? Jein. Und da sind wir auch schon beim Punkt. Diese Brownies sind einerseits mit etwas Mehl, aber der Hauptteil der Brownies besteht aus … ? Einmal dürft ihr, meine lieben Leser und Leserinnen, raten. Genau, es handelt sich um Kichererbsen.

Nachdem mein Cookie Dough mit Abstand das meistgeklickste Rezept auf meinem Blog ist und ich euch mit den Zutaten darin auch nicht abgeschreckt, sondern im Gegenteil sehr viel positives Feedback bekommen habe, habe ich auch keine Angst, dass ihr dieses Mal gleich wegklickt, wenn ihr das Wort Kichererbsen lest. Ja, es sind Bronwies. Und ja, es sind Brownies mal anders.

Wieso Kichererbsen? Weniger Kohlenhydrate, mehr Eiweiß, anderer Geschmack und einfach geil. Grund genug? Genau deshalb will ich nicht lange weiterreden, sondern gleich das Brownies mal anders Rezept mit euch teilen.

P.S.: Der Teig ist euch gelungen, wenn er absolut nicht mehr nach Kichererbsen schmeckt. Sollte dies nach Befolgung meines Rezeptes trotzdem noch sein, dann einfach mehr Kakao hinzufügen.

Kichererbsen Brownies

Rezept

Zutaten:

  • 300 g Kichererbsen (aus der Dose)
  • 50 g Buchweizenmehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 Ei
  • 150 ml (Hafer)Milch
  • 100 ml Wasser
  • 30 g Kakao
  • 50 g Xylit
  • 1 Msp Bourbon Vanille
  • Erdnussbutter oder PB2

Zubereitung:

  1. Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen
  2. In einer Schüssel zunächst alle trockenen Zutaten vermengen
  3. Das Ei trennen und das Eiweiß zu einem steifen Schnee schlagen
  4. Die Kichererbsen abwaschen und mit der Milch und dem Wasser pürieren
  5. In einer zweiten Schüssel alle flüssigen Zutaten, inklusive dem Eigelb vermengen
  6. Die trockenen und die flüssigen Zutaten zu einer homogenen Masse mischen und darauf achten, dass keine Klumpen entstehen
  7. Danach das Eiweiß unterheben
  8. Entweder in eine quadratische Form, die mit Kokosöl eingepinselt wurde, geben oder auf einem mit Backpapier belegtem Backblech die Masse quadratisch verstreichen
  9. Die Brownies für ca 20 Minuten bei 200 Grad backen und anschließend für 10 Minuten bei 150 Grad (Backzeit variiert von Ofen zu Ofen)
  10. Rausgeben, mit am besten ganz viel Erdnussbutter dekorieren, in quadratische Stücke schneiden, servieren und bei jedem Bissen an das gute Gewissen denken! Mahlzeit!

Und vergesst nicht, mich zu taggen, wenn ihr eines meiner Rezepte probiert! #valentinaballerinafood @valentinaballerina

Kichererbsen Brownies

Recipe

Ingredients:

  • 300 g chickpeas
  • 50 g buckwheat flour
  • 1/2 tbsp baking powder
  • 1 egg
  • 150 ml (oat)milk
  • 100 ml water
  • 30 g cocoa powder
  • 50 g xylitol
  • 1 pinch bourbon vanilla
  • peanut butter or PB2

How to:

  1. Preheat the oven to 200 degrees upper and lower heat
  2. Mix all the dry ingredients in one bowl
  3. Separate the egg and whisk the egg white until stiff
  4. Rinse the chickpeas with water and mash them with the water and milk until you get a creamy consistency
  5. In another bowl, combine all the wet ingredients, including the egg yolk 
  6. Make a dough out of the dry and wet ingredients and make sure that there are no lumps in the dough
  7. Carefully fold the egg white into the dough
  8. Put the dough either in a baking tin, or on a, with baking paper covered, baking sheet 
  9. Bake the brownies for approx. 20 minutes at 200 degrees. After that bake them for another 10 minutes at 150 degrees (the time differs from oven to oven, so always have an eye on it)
  10. Take the brownies out of the oven, top them with lots and lots of peanut butter, cut squares, serve them and think about all those healthy ingredients! Enjoy!

And don’t forget to tag me when trying one of my recipes! #valentinaballerinafood @valentinaballerina

Kichererbsen Brownies

You Might Also Like

10 Comments

  • Reply
    Claude
    20 Juni 2017 at 15:44

    wird morgen beim Babysitten probiert!!:) es soll ja eh schlechtes Wetter werden 🙂
    wer weiß wie es dieses Mal ausartet ,wir kennen ja noch meine Sucht nach deinem letzten Brownie Rezept haha
    <3

    • Reply
      valentinaballerina
      20 Juni 2017 at 18:05

      würde mich freuen 😀 😀 und gib mir dann ein ehrliches feedback 😀 😀

  • Reply
    Sandra Slusna
    21 Juni 2017 at 6:13

    Ohhh, das hört sich super an! Ich habe schon Mal Brownies aus Bohnen gemacht und einmal Brownies aus Zucchini, aber Kichererbsen habe ich noch nie probiert!!! <3 Das Ei kann man sicher zum beispiel durch Apfelmus ersetzen und schon sind sie vegan. 😉 Danke für das Rezept, wird bestimmt nachgemacht!
    Liebe Grüße,
    Sandra

    • Reply
      valentinaballerina
      22 Juni 2017 at 14:58

      ohhh danke für den tipp mit dem eiersatz :)) werde ich das nächste mal ausprobieren 🙂 <3

  • Reply
    Lisa
    21 Juni 2017 at 21:27

    Ahhh ich liebe Brownies – seit meinem 1. Brownie, verzehrt in London, ein wunderbarer, noch lauwarmer Brownie mit Pfefferminzeis- einfach fantastisch 😜😜Ich werde dein neues Rezept natürlich auch ausprobieren- freu mich schon riesig drauf😀😀

    • Reply
      valentinaballerina
      22 Juni 2017 at 14:58

      ohhhh mein gott, diesen brownie werde ich nie, nie, niemals vergessen ! Der beste überhaupt!!!! :))))

  • Reply
    Christina
    23 Juni 2017 at 9:44

    Mmmhhhmm lecker, werde ich sicher mal probieren 🙂
    Hab aber leider keinen Xylit daheim – funktioniert wahrscheinlich auch ohne, vielleicht mit ein bisschen Ahornsirup?! Was meinst du? 🙂
    Viele liebe Grüße und schönen Wochenendstart heute :))

    • Reply
      valentinaballerina
      24 Juni 2017 at 19:46

      im Prinzip kannst du auch Zucker nehmen 🙂 mit Ahornsirup wird es schwer, weil du eine trockene Zutat brauchst. Ich würde sonst bissi weniger Wasser nehmen 🙂 Liebst, Valentina

  • Reply
    nele
    6 Juli 2017 at 12:37

    Klingt super gut! Habe nur schwarze Bohnen da, meinst du das klappt mit denen auch oder sind die zu matschig im Gegensatz zu Kichererbsen?:)

    • Reply
      valentinaballerina
      7 Juli 2017 at 15:51

      Ich würde es auf alle fälle mal ausprobieren – dann kannst du mir auch bescheid geben :))) vlt mit etwas wenig flüssigkeit? 🙂 Liebst, Valentina

    Leave a Reply