Dinner Food Lunch

Kürbis-Mozarella Bowl

Herbstlicher Salat mit Kürbis

Scroll down for the english recipe!

Und da ist er auch schon wieder, der Herbst. Zugegebenermaßen ist es meine Lieblingsjahreszeit. Meine Lieblingsjahreszeit neben Frühling, Sommer und Winter. Nein Spaß, ich mag wirklich jede Jahreszeit beziehungsweise finde ich, dass man überall und in jeder Situation etwas positives mitnehmen kann.
So bringt auch der Herbst viele tolle Sachen mit sich. Vor allem, wenn es um Nahrungsmittel geht.

Klar im Vordergrund steht hierbei der Kürbis. Dies ist die erste Hauptzutat meiner Kürbis-Mozarella Bowl. Dieses Nahrungsmittel eignet sich nicht nur als Halloweendekoration, sondern er verfeinert  ebenso viele Gerichte. Mit seiner wunderschönen orange-grünen Farbe spiegelt er den Herbst perfekt wieder. Es ist der Übergang zwischen dem saftig grünen Gras hin zu den bunten Blättern, die von den Bäumen fallen.
Mit seiner leichten Süße und der Wärme, die beim Zubereiten entsteht, gibt er auch ein gewisses Gefühl von Comfort. Eben wie eine Kuscheldecke zuhause am Lieblingssofa.

Für meine Kürbis-Mozarella Bowl habe ich aber, neben dem Kürbis, auch noch eine zweite herrliche Hauptzutat. Diese ist zwar nicht wirklich herbstlich, passt aber, dem Namen nach, zur Fashion Week, die gerade im Moment in Mailand, Italien stattfindet. Genau, es geht hier um Mozarella.
Schon der Gedanke daran lässt mein italienisches Herz höher schlagen. Dieser Geschmack, diese Konsistenz. Grund genug, dass ich diese herrliche Kürbis-Mozarella Bowl kreiert habe, die ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte.

Nicht nur eure unzähligen Screenshots auf Snapchat haben mich dazu bewegt, dass Rezept zur Kürbis-Mozarella Bowl hier niederzuschreiben. Auch die Tatsache, dass dieses Gericht in wenigen Minuten auch von Kochanfängern zubereitet werden kann, ist ein weiterer Grund. Egal, wie schön Rezeptfotos oft auch aussehen, wenn ich danach eine unzählig lange Liste an Zutaten und einen Zubereitungstext, der über 2 Seiten geht, sehe, dann vergesse ich das Gericht auch gleich wieder. Vergessen aufgrund von Überforderung. Überforderung aufgrund Informationsüberfluss. Das ist hier aber bestimmt nicht der Fall.
Ich will aber auch nicht länger um den heißen Brei reden, sondern euch gleich das Rezept für meine herbstliche Kürbis-Mozarella Bowl geben.

Herbstlicher Salat mit Kürbis

Rezept

Zutaten:

  • 200 g Kürbis (ich habe die Sorte „Langer von Neapel“ verwendet)
  • 30 g Couscous
  • 1 mittelgroße Zucchini
  • 150 g Cocktailtomaten
  • 1 Zwiebel
  • 100 g Babymozarella
  • eine Handvoll Ruccola
  • Salz / Pfeffer

Zubereitung:

  1. Für den Couscous die doppelte Menge Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und etwas salzen. Anschließend die Herdplatte ausschalten und den Couscous ins Wasser gießen. Mit einem Teller den Topf abdecken, damit das Getreide sich mit dem Wasser ansaugen kann.
  2. Die Zwiebel in klein hacken und den Kürbis und die Zucchini in Würfel schneiden.
  3. In einer Pfanne die Zwiebel heiß anschwitzen und anschließend den Kürbis und die Zucchini beimengen. Für ca 8 Minuten anbraten und dabei regelmäßig wenden.
  4. Die Coktailtomaten und die Babymozarellas in der Zwischenzeit halbieren.
  5. Wenn das Gemüse fertig gebraten ist, alles in einen Teller geben und die Tomaten mit der halbierten Seite auf die Pfanneninnenfläche legen. Für ca 2 Minuten heiß anbraten.
  6. Alles in einen Teller geben und mit Salz und Pfeffer würzen.
  7. Den fertigen Couscous und Ruccola hinzufügen und mit einer Gabel und einem Löffel durchmixen.
  8. Am Ende die Mozarella hinzufügen, anschließend servieren und dann Gabel für Gabel genießen!

Und vergesst nicht, mich zu taggen, wenn ihr eines meiner Rezepte probiert! #valentinaballerinafood @valentinaballerina

Herbstlicher Salat mit Kürbis

Recipe

Ingredients:

  • 200 g pumpkin
  • 30 g couscous
  • 1 medium sized zucchini
  • 150 g cherry tomatoes
  • 1 onion
  • 100 g babymozarella
  • one handful ruccola
  • salt / pepper

How to:

  1. Bring for the couscous twice the amount of water to boil and add a pinch of salt. Then turn off the heat and pour the couscous into the water. Put a plate over the pot so that the grain can suck all the water.
  2. Chop the onion into little pieces and the pumpkin plus the zucchini into cubes.
  3. In a pan start frying the onion and then add the pumpkin and the zucchini. Sauté for approx. 8 minutes and stir it every now and then.
  4. Cut the tomatoes and the babymozarella into halves.
  5. Once the veggies are fully roasted, place everything on a plate. Now take the tomato halves and put them with the cutted side on the pan. Fry for approx. 2 minutes.
  6. Put all the roasted veggies on a plate and add salt plus pepper to it.
  7. Add the couscous and ruccola to it and mix is with a falk and a spoon.
  8. Last but not least add the mozarella, serve it and enjoy every single bite of it!

And don’t forget to tag me when trying one of my recipes! #valentinaballerinafood @valentinaballerina

Herbstlicher Salat mit Kürbis

You Might Also Like

15 Comments

  • Reply
    Sandra Slusna
    23 September 2016 at 21:15

    Ohhhhh, Kürbis kaufe ich momentan tagtäglich und die Rezepte werden langsam langweilig, deswegen danke für das Rezept und tipp, wie immer, werde ich es ganz ganz sicher nachmachen, denn es sieht einfach zu lecker aus Liebes! ;D Die Kombi aus Kürbis und Mozzarella muss so so unglaublich schmecken!
    Mit liebsten Grüßen
    Sandra von http://www.shineoffashion.com
    https://www.instagram.com/sandraslusna/

    • Reply
      valentinaballerina
      25 September 2016 at 18:31

      Haha sandra du liebe <3 du musst den kürbis auch mal süß essen, ooooder der klassiker: Kürbissuppe 🙂

  • Reply
    elisabeth
    24 September 2016 at 9:52

    Endlich wieder Kürbis – du hast recht, Herbstzeit=Kürbiszeit???
    Auch ich liebe dieses Gemüse in den unterschiedlichsten Variationen, nur als Süssspeise habe ich es noch nie probiert- soll aber angeblich auch lecker schmecken?

    • Reply
      valentinaballerina
      25 September 2016 at 18:31

      Jaaa, sehr lecker sogar! Vor allem mit Zimt und honig schmeckt es 1a und ist total einfach zubereitet :)))

  • Reply
    Anna
    24 September 2016 at 13:32

    klingt lecker und werd ich gleich mal ausprobieren 🙂 Aber muss man den kürbis nicht kochen dass der weich wird oder reicht da nur das anbraten? 😉

    • Reply
      valentinaballerina
      25 September 2016 at 16:12

      Danke meine liebe! Es reicht vollkommen, wenn du nur anbratest 🙂 <3

  • Reply
    veg.fruitia
    24 September 2016 at 13:59

    Ich liebe Küfbis. Wenn es endlich wieder Saison ist, mussg das natürlich gleich susgenutzt werden hihi. Das Rezept kling echg lcker, danke dir! Obwohl iv ginde, dass 30g Couscous kine Portion ist #raupeniemersatt
    liebe Grüsse

    • Reply
      valentinaballerina
      25 September 2016 at 16:12

      Es sind nur 30 g couscous weil eh „relativ“ viel kürbis ist! Kannst aber auch mehr nehmen 🙂 Bei einem normalen essen nehme ich 50 g couscous ca 🙂

  • Reply
    Valentina
    25 September 2016 at 18:20

    Das hört sich echt köstlich an! Und die Bilder sind wunderschön, aber deine Bilder sind sowieso alle wie Kunstwerke meiner Meinung nach 🙂
    Was den Mozarella betrifft kann ich dich übrigens total verstehen, ich bin auch absolut verrückt danach!

    Alles Liebe
    Valentina ?

    https://teampeanutbutter.wordpress.com/

    • Reply
      valentinaballerina
      25 September 2016 at 18:31

      Liebste Valentina <3 vielen Dank für deinen Kommentar und dein Kompliment, vor allem zu den Fotos :))) und ja, mozarella ist sooo gut, hatte ich eh heute wieder 🙂 <3

      • Reply
        Valentina
        26 September 2016 at 22:08

        Ist nur die Wahrheit! ? Uii du glückliche, ich leider nicht! 😀

  • Reply
    Leila
    25 September 2016 at 20:50

    Ach wie immer toll !!! Ich liebe deine Bilder sie sind einfach perfekt klingt sehr lecker <3

  • Reply
    Carolin
    1 Oktober 2016 at 15:55

    Das hört sich unglaublich gut an und schaut eben so toll aus!! Wird auf jeden Fall nachgemacht. ????
    Liebe Grüße von Caro ??

    • Reply
      valentinaballerina
      1 Oktober 2016 at 15:56

      danke meine liebe! Würde mich freuen, wenn du es ausprobierst 🙂

    Leave a Reply