Breakfast Food

Kuchen aus der Pfanne, … oder auch Pancake

Kuchen aus der Pfanne oder auch Pancake

Scroll down for the english recipe!

Der Kuchen aus der Pfanne, … oder auch Pancake – alle lieben sie, diese kleinen Runden Teile. Manche mögen sie dicker und flaumiger (ich zum Beispiel), manche lieben sie in Form eines großen Turmes. Manche mögen sie klein, manche mögen sie etwas größer, wodurch sie wieder den französischen Crepes ähneln. Egal wie ihr sie liebt, hier gilt definitiv das Sprichwort: „Beauty comes in all styles and shapes!“

Was mich noch mehr erfreut ist, wenn man weiß, dass alle Schlemmerein auch gesund zubereitet und reuelos gegessen werden können – wenn Bedarf besteht, dann sogar tagtäglich.
Der Kuchen aus der Pfanne, oder auch Pancake . Ich selbst liebe ihn, beziehungsweise gleich mehr davon, süß zuzubereiten – mit Früchten, Schokoladensauce, etwas süßem Quark, … Mh, das lässt mein Herz definitiv höher, schneller und lauter schlagen! Aber man kann sie genauso auch pikant essen.

Warum sie sich als ideales Frühstück eignen? Bei meinen Pancakes sind die Basis immer komplexe Kohlenhydrate in Form von Hafermark oder ein vollwertiges Mehl. Das hält lange satt, lässt den Blutzucker langsam und stetig ansteigen und versorgt euch mit der nötigen Energie. Einfach perfekt am Morgen, wo der Magen völlig ausgelehrt (nach idealerweiße 8 Stunden Schlaf) nur so nach Essen schreit! Weiters enthalten sie, zumindest nach meinem Rezept, auch Eiweiß und gesundes Fett in Form von Kokosöl. Aber da jede Geschichte mit einem Happy End endet, kommt das Rezept erst zum Schluss.

Eine der am häufigsten gestellten Fragen, die ich zu den Pancakes bekomme, ist, wie ich sie so schön rund zusammenbekomme. Der Trick ist ganz einfach: die Pfanne darf zunächst nur auf mitttlerer Hitze warm gemacht werden, da diese kleinen Küchlein ansonsten zu schnell anbrennen. Und dann einfach mit einem großen Esslöffel alles schön (und doch etwas schnell) portionieren. Da mein persönliches Rezept einen Teig mit fester Konsistenz hat, geht das ziemlich einfach und ist wirklich für jeden schaffbar. Bei ganz flüssigen Teigen hab‘ auch ich oft meine Probleme – hierbei sollten man die Pfanne versuchen zu schwenken.
Aber auch wenn die form optisch nicht so stimmen sollte gibt es keinen Grund zu verzweifeln! Schmecken soll es, denn das ist, was schlussendlich zählt. Und damit ihr auch auf der sicheren Seite sein könnt, werde ich euch nun mein Rezept posten, welches euch ganz bestimmt gelingt und auch schmeckt! Überzeugt euch doch selbst 🙂

Kuchen aus der Pfanne oder auch Pancake

Rezept

Zutaten:

  • 45 g (Buchweizen)Mehl
  • 10 g Kokosmehl ( alternativ 10 g (Buchweizen)Mehl )
  • 1/2 TL Backpulver
  • 2 EL griechisches Joghurt / Buttermilch / Joghurt
  • 2 EL Milch nach Wahl ( bei Buchweizenmehl 5-6 EL nehmen, da dieses sehr stark bindet)
  • 1 Eiweiß
  • etwas Bourbon Vanille
  • Süßungsmittel nach Belieben
  • etwas Kokosöl für die Pfanne
  • frische Früchte als Topping

Zubereitung:

  1. In einer Schüssel alle trockenen Zutaten vermengen
  2. Das Joghurt und die Milch mit den trockenen Zutaten zu einer homogenen Masse mit einem Schneebesen verrühren. Hierbei sollte der Teig cremig und ohne Klumpen sein
  3. In einer seperaten Schüssel das Eiweiß ganz steif schlagen ( Tipp: durch etwas Xanthan Gum bleibt das Eiweiß auch steif )
  4. Dann das Eiweiß vorsichtig unter den Teig heben
  5. In einer Pfanne 1/2 TL Kokosöl zum Schmelzen bringen
  6. Einen großen Esslöffel Teig in die Pfanne geben und vorsichtig zu einer Pancake-Form verstreichen
  7. Von beiden Seiten jeweils 1-2 Minuten auf mittlerer Hitze anbraten lassen
  8. Anschließend mit frischen Früchten toppen und genießen!

Und vergesst nicht, mich zu taggen, wenn ihr eines meiner Rezepte probiert! #valentinaballerinafood @valentinaballerina

Recipe

Ingredients:

  • 45 g (buckwheat)flour
  • 10 g coconut flour ( or 10 g (buckwheat)flour )
  • 1/2 tbsp baking powder
  • 2 big spoons greek yoghurt / buttermilk / yoghurt
  • 2 big spoons milk of choice (when using buckwheat flour take 5-6 spoons because the flour absorbs the liquid)
  • 1 eggwhite
  • a pinch of bourbon vanilla
  • sweetener as desired
  • some coconut oil for the pan
  • mixed fresh fruits as topping

How To:

  1. Mix all the dry ingredients in one bowl
  2. Add the yoghurt and the milk to it and stir until you have a creamy dough.
  3. In a seperate bowl, beat the eggwhite stiff ( tip: adding some xanthan gum will leave it stiff)
  4. Carefully fold the eggwhite under the dough
  5. Melt 1/2 tbsp coconut oil in a pan
  6. Take a big spoon of the dough, fill it in the pan and form a pancake shape
  7. Stir-fry from each side for about 1-2 minutes
  8. Once done, top the pancake tower with some fresh fruits and enjoy!

And don’t forget to tag me when trying one of my recipes! #valentinaballerinafood @valentinaballerina

Kuchen aus der Pfanne oder auch Pancake

You Might Also Like

27 Comments

  • Reply
    Justine
    1 Juni 2016 at 10:09

    Juhu!! Er ist online!! Wunderschön der Beitrag liebe Valentina 🙂
    Bussi, Justine

    http://www.justinekeptcalmandwentvegan.com

    • Reply
      valentinaballerina
      1 Juni 2016 at 16:26

      JAAA!! Endlich! danke, danke, daaaaanke meine liebe! Hoffentlich bis bald :***** drück dich ganz fest!

  • Reply
    Leonie-Rachel
    1 Juni 2016 at 10:51

    Gratuliere dir zum Blog !! schaut hammer aus. bussi xx

    • Reply
      valentinaballerina
      1 Juni 2016 at 16:25

      Süße! Vielen, vielen lieben dank! Du weißt, wie viel mir das bedeutet :)))) dickes bussi!

  • Reply
    Lukas Elias Winkler
    1 Juni 2016 at 12:20

    Schaut super gut aus!!! Muss ich unbedingt mal probieren 🙂 Gratuliere zum Blog, schaut super aus

    • Reply
      valentinaballerina
      1 Juni 2016 at 16:25

      Lukas, dankedankedanke!!! Endlich ist er online! Danke auch für all die Hilfe !!! :))) Hoffentlich sieht man sich bald wieder!

  • Reply
    Celia
    1 Juni 2016 at 15:21

    Super Post werd ich sicher bald ausprobieren!:) verfolge dich schon sehr lange auf Snapchat und Instagram und freu mich sehr dass du jetzt auch ein Blog ist 🙂
    Liebste Grüße!
    Celia

    • Reply
      valentinaballerina
      1 Juni 2016 at 16:27

      Danke liebe Celia!!!! Freut mich total, dass du mir so ein liebes Feedback hinterlässt!!! 🙂 Alles Liebe, Valentina

  • Reply
    Sophie
    1 Juni 2016 at 16:38

    Super schön 🙂
    Das Logo passt so richtig zu dir!!

    xxx,
    Sophie

    • Reply
      valentinaballerina
      1 Juni 2016 at 16:50

      Sophiiiiie, dankeschön! Du weißt, wie viel mir deine worte bedeuten :* Bis bald !!!

  • Reply
    Claude
    1 Juni 2016 at 16:59

    Das Warten hat sich gelohnt ! 🙂 Soooo ein schöner Blog ist es geworden, vor allem mein Respekt an den Zeichner deines Logos, finde das sieht dir echt ähnlich!! Schaut wirklich alles super aus! 🙂 Ich habe mich in letzter Zeit immer davor gedrückt Pfannkuchen zu machen, weil ich sie nieee hinbekomme, aber dann versuch ich es mal mit deinen Tips!:) Ich freue mich bereits auf weitere Blogeinträge von dir & ich hoffe du dich auch 🙂

    Aja & letztens ist mir ein Thema eingefallen- also im Falle wo du keine Inspiration mehr hast worüber du schreiben könntest 🙂 – ich stelle mir öfters die Frage, welche Back-/ Kochformen sich am Besten eignen, ich habe bisher immer nur Silikonformen verwendet, weil die super praktisch sind, aber irgendwie verfärben die sich total schnell bei mir (eventuell ertragen die diese hohen Temperaturen doch nicht so gut?)- und dann wollte ich mal dein Baked Oatmeal ausprobieren, habe mich dann aber nicht getraut, meine Lieblingsschüssel in den Ofen zu stellen 🙂 also wäre mal sehr interessant zu sehen, welche Backformen du so benutzt 🙂

    So jetzt habe ich dich genug zugetextet 🙂
    Ganz liebe Grüße , Claude

    • Reply
      valentinaballerina
      1 Juni 2016 at 21:27

      oh mein gott – claude du süße maus! Danke für die kurzgeschichte :)))) freut mich sehr und ich werde das dem grafikdesigner natürlich ausreden, er freut sich bestimmt! aber bin selbst auch total glücklich mit dem logo! 🙂 Und vielen dank für die inspiration, habe es mir schon notiert und werde darüber berichten!!! Ganz liebe Grüße und ich hoffe, dass wir uns bald wieder beim schwitzen sehen werden 🙂

  • Reply
    Nadine Schmitz
    1 Juni 2016 at 19:20

    Ich gratuliere ganz herzlichst zum Blog! 🙂 Ich hoffe du wirst viel Freude damit haben 😉
    LG

    • Reply
      valentinaballerina
      1 Juni 2016 at 21:21

      vielen, vielen lieben dank! Bei einem so tollen feedback bestimmt!!! GLG

  • Reply
    Sandra Slusna
    2 Juni 2016 at 7:54

    Ich verstehe nicht, warum du dir nicht schon früher einen Blog erstellt hast! Du hast so tolle Bilder und dein Essen ist der Wahrnsinn! Gratuliere und wünsche dir viel Glück!
    http://www.shineoffashion.com

    • Reply
      valentinaballerina
      2 Juni 2016 at 15:38

      Hallo meine Liebe! Haha, so süß von dir! Ich habe an diesem Blog jetzt lange gearbeitet, gab immer was zu ändern etc. Aber jetzt ist es endlich so weit – und besser spät als nie 😀 Vielen lieben Dank! :)))

  • Reply
    Alessandro
    2 Juni 2016 at 15:52

    Gratuliere dir zu deinem Blog, wünsche dir viel Erfolg und eine interessierte Leserschaft. Ich hoffe es kommen viele interesante Rezepte und Artikel. LG Alessandro

  • Reply
    Julia
    17 Juni 2016 at 20:35

    Das wird morgen gleich mal zum Frühstuück ausprobiert!???

  • Reply
    elisabeth
    19 Juni 2016 at 18:51

    Hej Valentina,
    hab heute Morgen dein Pancake Rezept nachgemacht , naja hab es etwas abgeändert, da ich kein Joghurt hatte – hab stattdessen etwas Mineralwasser genommen u. ist auch lecker geworden ?Zwischen den einzelnen Pancakes geb ich immer eine Topfen- Himbeer Mischung, gesüsst mit Süssstoff u. oben drauf noch ganze Himbeeren – ein wirklich göttliches Frühstück??

    • Reply
      valentinaballerina
      20 Juni 2016 at 9:50

      das klingt soso lecker! Es freut mich, dass dir die Pancakes geschmeckt haben! :))

  • Reply
    Isi
    23 Juni 2016 at 14:10

    Viele Dank für das Rezept!!! 😀
    Isst du die dann nur mit Früchten? Also kein Honig oder Marmelade oder so? 🙂

    • Reply
      valentinaballerina
      24 Juni 2016 at 8:35

      🙂 ganz unterschiedlich, aber am liebsten süßen quark u früchte und ja, oft marmelade 🙂

  • Reply
    Toni
    25 Juni 2016 at 10:47

    Also normalerweise kommentiere ich keine Blogposts oder ähnliches… aber die Pancakes sind einfach zu gut um es dich nicht wissen zu lassen!!!!! Viiiielen Dank für das göttliche Rezept liebe Valentina <3 Das sind eindeutig die besten Pancakes, die ich bisher gegessen habe! So fluffig und einfach perfekt! Und dazu auch noch gesund! Du hast mir eindeutig meinen Morgen versüßt 🙂

    • Reply
      valentinaballerina
      26 Juni 2016 at 22:30

      das freut mich so sehr zu hören!!!!! danke für das nette feedback! bin so happy gerade, dass ich deinem bäuchlein und dir eine freude bereiten konnte <3

  • Reply
    Kaiserschmarrn - Valentina Ballerina
    22 April 2017 at 20:01

    […] eurer, sowie ebenfalls meiner, Lieblingsrezepte auf meinem Blog sind definitiv die Pancakes. Ihr alle liebt sie. Wir lieben sie. Klein und rund. Aber auch größer und runder. Dick […]

  • Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.