Lifestyle Project Summerbody

Project Summerbody #3

Sommerfigur wird im Winter gemacht

Hallo Sportskanone! Neu dabei, oder ein treuer Leser beziehungsweise treue Leserin, die selbst ihr Ziel vor Augen zum Thema Project Summerbody noch nicht verloren haben? Ich kann es nicht glauben, wie schnell die Zeit vergeht. Ich dachte, ich hätte meinen letzten Beitrag erst vor einer Woche geschrieben. Es sind aber schon drei Wochen her, deshalb ist es definitiv Zeit für ein Update in Form eines Project Summberbody #3 Posts.

Dass das Wetter langsam aber doch besser wird, die Tage länger und die Sonne stärker, das ist offensichtlich. Wie es mir mit meinen Plänen geht, erfährt ihr in diesem Project Summerbody #3 Post. Mich würde aber, wieder einmal, interessieren, wie es euch dabei geht? Habt ihr noch eure Ziele vor Augen? Seid ihr noch konsequent? Ich freue mich über jeden Beitrag in der Kommentarbox dazu.

Ernährung

Ich gehe pro Woche nur mehr maximal 1 Mal groß einkaufen. Wieso? Weil ich so viel unterwegs bin. Sei es auf Events, sei es auf Geschäftsessen, oder sei es, dass ich den ganzen Tag auf der Fachhochschule verbringe und mir dann nur eine Kleinigkeit kaufe.

Natürlich könnte ich mir, vor allem bei der Fachhochschule, immer ein Essen vorkochen. Das mache ich auch für mein Frühstück. Zu Mittag kaufe ich mir aber lieber etwas im Supermarkt, da meine Tasche mit Laptop und Co sowieso schon so schwer zum tragen ist.
Leider haben meine Klassenkollegen immer Süßes mit. Kekse, Schokolade, oder andere Naschereien sind täglich Gang und Gebe. Ich versuche mich so gut wie es geht zurück zu halten, aber manchmal kann man einfach nicht nein sagen. Kann man nicht und ich will es auch nicht. Ich versuche alles im Maß zu halten und nicht zu übertreiben. Meiner Meinung nach gelingt es mir auch sehr gut.

Für den kleinen Hunger zwischendurch nehme ich mir entweder Obst mit, einen Proteinriegel oder eine Schüssel Salat. Das sättigt und belastet meine Hüften nicht.

Wenn ich unterwegs bin, versuche ich auch immer die gesündeste Alternativen zu nehmen. Das habe ich aber immer schon gemacht, da ich kein Fan von gebackenen, oder frittierten Speisen bin. Genau so wenig greife ich zu süßen Desserts unterwegs. Lieber nehme ich mir belegte Brote oder andere pikante Speisen.

Sport

Die ersten Kilometer dieses Jahres habe ich schon erfolgreich hinter mich gebracht. Zugegebenermaßen muss ich mich morgens wirklich oft mehrere Wecker stellen, um mich zum Laufen auf zu raufen. Aber wenn der Lauf dann getan ist, bin ich einfach nur glücklich. Glücklich, dass ich mich bewegt habe, glücklich dass ich durchgehalten habe und auch ein wenig glücklich, dass es vorbei ist.

Meinen Trainingssplit halte ich auch gut ein. Bei den Kniebeugen schaffe ich mittlerweile 60 kg wieder ohne Probleme, was mich natürlich umso mehr motiviert. Wenn sich aber kein schweres Krafttraining ausgehen sollte, dann nehme ich das auch so hin.

Lebensqualität

Jeder Sonnenstrahl wirkt sich positiv auf meine Laune und auch Lebensqualität aus. Ich bin einfach top motiviert, wenn der Himmel blau ist und ich nicht an eine warme Jacke denken muss.

Generell muss ich sagen, dass ich mich im Moment sehr wohl in mir selbst fühle und mit meinem Leben bin. Ich bin froh, dass ich so viel mit meinen Mädels machen kann und schöne, unvergessliche Momente erlebe.

Motivation

Die Motivation war bei meinem ersten Update schon groß, beim Project Summerbody #2 noch größer und beim Project Summerbody #3 gerade am Größten! Ich merke kleine, aber feine Fortschritte. Fortschritte, die mich dazu motivieren, weiter zu machen und nicht aufzugeben.

Im Moment liebe ich es, viel Musik, vor allem neben dem Laufen zu hören. Musik, die mich motiviert und gleichzeitig auch schneller macht. Einfach Musik an, Köpfhöhrer rein und los geht’s!

In 2 Wochen geht es dann weiter und ich bin schon gespannt, wie es mir mit meinem Körper, meiner Motivation und meiner Einstellung gehen wird!

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply
    Sandra Slusna
    10 März 2017 at 6:19

    Ich freue mich für dich, dass es dir dabei so gut geht! Ich war schon im Winter 1-2x pro Woche laufen und jetzt mittlerweile 3 Mal. Letztens habe ich meine ersten 10km geschafft und war wahnsinnig stolz auf mich. 🙂 Deine Einstellung zur Ernährung finde ich immer noch Hammer gut, weiter so! 🙂
    Liebe Grüße,
    Sandra / http://shineoffashion.com
    https://www.instagram.com/sandraslusna/

    • Reply
      valentinaballerina
      10 März 2017 at 15:58

      wohoooo voll brav! Dann kann ich mich auch ein bisschen durch dich motivieren :)))) danke meine liebe <3

  • Reply
    Claude
    10 März 2017 at 6:31

    Yuhuuu 🙂 du machst das so super! und wenn du schon beim Thema Musik bist, hast du eine Playlist auf Spotify oder so? 🙂 Meine Trainings Playlist muss mal aufgepimpt werden und suche gerade Inspiration 🙂
    xx

    • Reply
      valentinaballerina
      10 März 2017 at 15:59

      ich bin selbst eine person, die jeden tag eine andere Playlist hört, weil ich mich so schnell satthöre. es gibt nur ein paar songs, die ich immer auf und ab hören könnte. ein song bsp ist: I’d love to change the world – matstubs remix von jetta :))

    Leave a Reply